Asperger Empowerment für Frauen unter Berücksichtigung von Hochsensitivität
 
Sonntag, 20. September 2020
62 hochsensitivität

aus unserer gruppe nahmen 2 an einer von sag7 offerierten buchpräsentation online teil.
im zuge eines der vorträge wurde die vermeintliche gegensätzlichkeit von asperger-autist_innen gegenüber einfühlsam-sein besprochen./ by lorenzWagner
in dem zusammenhang wollen wir gerne das buch 'der junge, der zuviel fühlte' anführen. hier wird ausführlich auf die hochsensitivität des buben eingegangen.
ein begriff, der nicht auf alle autisten angewandt werden kann, ist jener der hochsensibilität.
in jedem fall aber wollen wir gerne weiterhin betonen, dass reizüberflutung und aufeinanderprallen vieler sinneseindrücke bei asperger autisten zu einem
overload führen können, sie allenfalls auch an der vielzitierten filterschwäche leiden, die symptom
einer ganzen reihe von psychologischen beeinträchtigungen darstellt.

wiederholen möchten wir wieder, dass wir für betroffene ab 26 jahren da sind und eltern betr. kids sich an adapt oder die autistenhilfe wenden mögen.

ab ersten oktober ist die gruppe nur mehr für weibliche NEUZUGÄNGE offen. die bisherig treuen männlichen mitglieder bleiben uns selbstverständlich erhalten.

männer über 26J werden bei informationsbedarf von einem unserer männlichen mitglieder per videokonferenz beraten. video, weil wir jemand gewissen ausklammern müssen. (infolge unentwegter belästigungen).

celloME!   
 
Samstag, 8. August 2020
61 gegenthese zum oxytocin versuch

gegenthese zur schweizer annahme, oxytocin könne uns 'normal' machen:
aspergerwien.wordpress.com

worte zur veränderten hsp landschaft schwerpunkt wien
aspergerwien.wordpress.com

landespolizeidirektion wien, anzeige gegen unseren seit 1 Jahr belästigenden stalker, lt strafgesetzbuch
aspergerwien.wordpress.com

verweis:
LASSEN SIE UNS JETZT ENDLICH IN RUHE. SUCHEN SIE SICH EIN ANDERES OPFER
www.krone.at

celloME!   
 
60 unser beitrag fuer lichterkette

Mit Asperger Autismus am Arbeitsplatz outen?

Im bald dreieinhalbjährigen Bestehen unserer Selbsthilfegruppe für erwachsene Betroffene von Asperger-Autismus
haben wir verschiedene Meinungen hierzu eingeholt und wollen
anhand einiger anonymisierter Beispiele Stellung nehmen.

Frauen sind tendenziell weniger von Autismus betroffen als Männer. Das hängt damit zusammen,
dass Frauen eher als ‚schüchtern‘ bezeichnet werden,
selbst wenn sie in Wahrheit eine autistische Veranlagung haben.
Männer gehen eher in die Selbständigkeit und können in dieser den Autismus auch
weitgehend verstecken, da sie sich ihre unmittelbaren Gegebenheiten selbst gestalten können und ein Autismus – etwa bei einem EPU –
nicht weiter auffällt. Oft können sie sich am freien Markt sogar erstaunlich gut verkaufen,
da sie ja die Sicherheit des Zurückkehrens in die selbstgewählte Autonomie
haben. Sind betroffene Männer in einem großen Unternehmen eingebunden, dann sind sie sehr bedacht darauf, dass bloß niemand
auf die autistische Veranlagung draufkommt.
Bei einem jüngeren weiblichen Mitglied der Selbsthilfegruppe hat sich herausgestellt, dass der anfängliche, komplett offene
Umgang mit der autistischen Veranlagung eher nicht oder nur schwer zu einem Dienstverhältnis führt. Ein Outing ist meist
irreversibel. Wir raten daher eher dazu, erste Arbeitserfahrungen ohne ein offizielles Outing zu sammeln und sich nötigenfalls
hinter der ‚weiblichen‘ Schüchternheit zu verstecken.
Wir Autist(inn)en sind es gewohnt, zu kaschieren: so zu tun, als ob.
Als ob wir in derselben Intensität sozialisierungsfähig wären, wie die anderen. Wir bewegen uns in der trügerischen Ahnung, dass es eh
keiner merkt, dass man anders ist: die merken es jedoch sehr wohl – was für uns die oft schmerzliche Erfahrung des Ausgegrenztwerdens
mit sich bringt. Es dominiert in der Durchschnittsbevölkerung noch zu sehr die Ignoranz, sodass wir mit
geistig beeinträchtigten Personen in einem selben Blickwinkel betrachtet werden. Ganz speziell in einer derartigen Situation ist es eher
angebracht, den eigenen Autismus nicht wie eine Flagge vor sich her zu tragen.

Oft geht (Asperger-)Autismus mit Hochsensibilität einher, welche einen durchaus starken Einfluss auf das tagtägliche Arbeitsgeschehen
hat. Diese - raten wir - tendenziell ebenfalls eher für sich zu behalten. Ist man nämlich ein wie oben beschriebenes Ausgrenzungsopfer,
dann eröffnet man den Personen rundum sein ‚Siegfriedblatt‘, also eine verletzliche Stelle, die Anlass für bewusste oder unbewusste
Provokationen gibt.

Diese Erfahrungen basieren auf Erlebnissen und Interviews aus erster Hand mit unseren Betroffenen: gerne sind wir aber
auch offen für gegenteilige Meinungen, sollte jemand eine andere Erfahrung im Arbeitsleben gemacht haben.

celloME!   
 
Samstag, 18. Juli 2020
59 neues zur maske

und vieles weitere bzgl weiterer treffen befinden sich im wordpress

aspergerwien.wordpress.com
schönen sommer wünscht euch das aspi redaktionsteam

celloME!   
 
Sonntag, 21. Juni 2020
58_sonnenwende

gestern war längster tag dieses jahres.
als asperger/hsp group wollen wir

uns wieder mal zu wort melden - derzeit nur online vernetzt - jedoch beabsichtigen wir nach mitte juli

wieder ein persönliches treffen zu organisieren.
wir - sind derzeit 5 damen - per

whatsapp group. zugang für asperger männer bis auf weiteres nur nach einem passenden

persönlichen kennenlernen mit einer von uns mitglieder_innen.

(layout liegt an unsrem gwiax mit dem antville blog).

celloME!   
 
Donnerstag, 28. Mai 2020
versuch57

versuch einer story auf antville

schon wieder kommt man mit der technik nicht zurande. die geschichte erscheint nicht

a-ville veröffentlich story nicht

bitte auf
aspergerwien.wordpress.com zu gehen. dort alles weitere

celloME!   
 
Freitag, 22. Mai 2020
56letzte topstory auf antville

neue stories funktionieren nicht. daher

ist alles weitere auf aspergerwien.wordpress.com

war mir (shg-leiterin / teilnehmerin) wichtig, zu interagieren – das war anfangs mit dem chat bei bigbluebutton sogar möglich,
später aber nicht. Es gab einen vortrag, bei dem eine der gruppe
schon lang vordringliche frage beantwortet wurde durch den reputierten experte prof dr m spitzer.
videokonferenz=vorteil für aspis, hsp, soz.phobiker? Auf den ersten blick ja. A la longue leider nicht,
verkehrt sich ins gegenteil. Wenn es nämlich dann tatsächlich ans persönl.
Treffen geht. Daran scheitern die phobiker dann.
Es konnten verbindungen zu shyplus, sowie mose hergestellt werden: zweitere kommunizieren dankenswerterweise auch per zoom.
Mit all dem großen dank für die organisation durch wig: bigbluebutton würde ich (so wie jit.si / windowsTeams) nicht für konferenzen empfehlen.
Im seminar scheiterte ich mit meiner lapidaren techn. Ausstattung an so ziemlich allem.
Keinerlei möglichkeit mit dem vortragsteam kontakt auf zunehmen.
Chat langsam, sperrig. Statusmeldung selten, urlangsam. Ich sah die bilder der TN nicht.
Ich sah die folien nicht. Mikro war meist off und auch mein vid konnte ich nicht aktivieren.
Bin aber sehr froh und dankbar, dass die konferenz stattgefunden hat. cellophan.antville.org
Eine mobbingbetroffene aus unserer asperger/hsp gruppe konnte zum mose zoom eingeladen werden.

cellophan.antville.org
cellophan.antville.org
cellophan.antville.org

wir asperger_innen feiern das maskenwesen! endlich müssen wir uns nicht
wegen irgendeiner bekloppten mimik anstrengen und können dreinschauen wie wir wollen,
oder einfach mit offenem munde dasitzen, keiner sieht es.
also das autistenurteil über masken ist überaus positiv. und es ist zu erwarten, dass es den/die ein oder
anderen betroffenen gibt, der die maske auch nach aufheben der pflicht beibehalten.
wegen des dann auftretenden vermummungsverbotes lassen wir uns was einfallen.
und ganz am rande ist heute der dritte jahrestag unserer gründung. einst im -
nun nicht mehr vorhandenen - extraraum des rosenberger hinter der oper.

KONFERENZ!!!!!
eswar mir (shg-leiterin / teilnehmerin) wichtig, zu interagieren – das war anfangs mit dem chat bei bigbluebutton sogar möglich,
später aber nicht. Es gab einen vortrag, bei dem eine der gruppe
schon lang vordringliche frage beantwortet wurde durch den reputierten experte prof dr m spitzer.
videokonferenz=vorteil für aspis, hsp, soz.phobiker? Auf den ersten blick ja. A la longue leider nicht,
verkehrt sich ins gegenteil. Wenn es nämlich dann tatsächlich ans persönl.
Treffen geht. Daran scheitern die phobiker dann.
Es konnten verbindungen zu shyplus, sowie mose hergestellt werden: zweitere kommunizieren dankenswerterweise auch per zoom.
Mit all dem großen dank für die organisation durch wig: bigbluebutton würde ich (so wie jit.si / windowsTeams) nicht für konferenzen empfehlen.
Im seminar scheiterte ich mit meiner lapidaren techn. Ausstattung an so ziemlich allem.
Keinerlei möglichkeit mit dem vortragsteam kontakt auf zunehmen.
Chat langsam, sperrig. Statusmeldung selten, urlangsam. Ich sah die bilder der TN nicht.
Ich sah die folien nicht. Mikro war meist off und auch mein vid konnte ich nicht aktivieren.
Bin aber sehr froh und dankbar, dass die konferenz stattgefunden hat.
Eine mobbingbetroffene aus unserer asperger/hsp gruppe konnte zum mose zoom eingeladen werden.

celloME!   
 
Dienstag, 28. April 2020
ccc55-CH schweiz

im zuge der vorbereitung zur internationalen autismus-videokonferenz
(vorerst deutscher sprachraum,
nach etablierung nehmen wir frankreich belgien dazu) wollten wir auch in DE sondieren,
nur leider besteht die deutsche autistenwelt primär aus dem höchst lasch moderierten aspies.de forum, das vor häme
und cybermobbing nur so sprüht, mit genaugenommen garkeiner moderation.
schade um die autismuswelt in deutschland mit 80 mio pax und somit 800.000 tausend potentiellen betroffenen.

doch schweiz-frankreich-belgien werden dies wettmachen.
und da wir grad wieder mal beim buchstaben c sind:
hier die liste schweizerischer autismus-vereinigungen (erwachsene, nicht kinder).
www.autismusschweiz.ch
autismushilfe.ch (hier: kids)
www.autismus.ch leider auch: kids
vorsicht vor aba hier www.autismus-online.ch , gleichfalls kids.
empowerment compilation www.selbsthilfeschweiz.ch
forum autismusforumschweiz.ch
erwachsen www.autismusbern.ch
fachstelle www.aspergerhilfe.ch
www.fritzundfraenzi.ch autistendichte in CH höher als in DE.

celloME! (no comments)  ... comment  
 
 
Online for 6989 days
Last update: 20.10.20 04:26
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... Home
... Tags


... antville home
Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
September
recent
62 hochsensitivität aus unserer gruppe
nahmen 2 an einer von sag7 offerierten buchpräsentation online teil....
by cellophan (20.10.20 04:26)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher