Asperger Empowerment für Frauen unter Berücksichtigung von Hochsensitivität
 
Freitag, 20. Juni 2003
auszug aus 'beruf ausländer'

die ersten 15 seiten waren auf seiner site gescannt. leider sind auch diese scans verloren gegangen, alain schenkte mir ein original des buches, eine händische kopie dessen gab ich cms-martin, eine andere ist noch bei mir
Eigentlich, wenn es anderes gegangen wäre, (Durchbruch statt Zusammenbruch) ich hätte nicht die Idee gehabt, solche Buch zu schreiben. Ich hätte wahrscheinlich eine banale "Karriere" gemacht; gespielt, gespielt, viel Geld verdient, mich "etabliert", und wäre eine bürgerlische, harmlose, reiche "Künstler" geworden. Pfui! Obwohl... Harmlos und reich oder harmlos und arm? Ich halte mich nicht für gefährlich. Aber auch nicht für ungefährlich. Ich halte mich für fair. Aber alles ist sowieso zwecklos geworden, weder draussen zu spielen, noch drinnen. Trotzdem. Vor mein Abschied ich will "meine Adresse" hier hinterlassen. Ich will nicht alle meine Bemühungen, künstlerisch und politisch, begraben lassen.

Nein, ich bin nicht NUR "Der Mann mit dem Besen", "Der Eisklauer", "Der Jongleur mit den Scheiße" (Situationen aus meine Straßentheater, siehe Presse: "Der Seismograph"). Ich habe viel mehr zu bieten. Deshalb, neben meine Sketches selbst, werden Sie auch meine Gedanken aus diese Zeit hier finden: Hintergründe, Intrigen, die volle Unterstützung von raren Freunden, die krassen Lügen und leeren Versprechungen der vielen anderen. Die feundlich gebracht, aber endgültige Ablehnungen. Die interessierte Leute, die etwas getan haben, die interessierte Leute die nur "bla-bla-en" haben...

Wie ich Land, Leute und Szene erlebt hab. Von Plakatmafia bis zum Zeitungsredaktionen; die Telefonate mit dem ORF ("Wir bitten um etwas Geduld"), oder privat ("Ruf mich wieder an, um ein telefonische Termin zu vereinbaren"), die fast nie beantwortete Briefe, die Bühnen, die Veranstalter, die Vereinbarungen, die Ankündigungen und die Kündigungen. Fast alles, von MA 7 (Kultur) bis zu MA 48 (Müll). Von Tante Hawlicek bis zum Cousin Scholten... (Kurze Anekdoten über meine Besuche beim Kulturminister). - by alainstan

... Comment

 
Online for 7024 days
Last update: 20.10.20 04:26
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... Home
... Tags


... antville home
November 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
September
recent
62 hochsensitivität aus unserer gruppe
nahmen 2 an einer von sag7 offerierten buchpräsentation online teil....
by cellophan (20.10.20 04:26)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher